ATELIER PRO ARTE SIEGRID MÜLLER-HOLTZ

Siegrid Müller-Holtz

Ausbeitsweise

Mein Metier sind Materialbilder, komponiert aus Gefundenem und Gesammelten, Collagen und seit 2009 skulpturale Buchobjekte, zuerst durch Faltungen unterschiedlichster Art. Seit 2019 ist mir die Wiederverwertung von antiquarischen aussortierten Büchern ein Anliegen. In dieser Ausstellung können Sie verschiedene Möglichkeiten der Bearbeitung von Büchern sehen, mein Repertoire ist groß und vielseitig.

Ich experimentiere gerne.
Seit 4 Jahren bediene ich mich der Technik der Wachsmalerei und biete Kreativworkshops an. Meine neuen Impressionen, stark farbig ,jetzt mal nicht auf hitzebeständigem Papier, sondern auf Leinwand verweisen auf die jetzige Jahreszeit…alles sprießt.

Vita

geb. 1948 in Stralsund, studierte Kunst und Pädagik in Münstler; freischaffende Künstlerin seit 1989. Die Malerin und Upcycling Künstlerin hat neben ihrem Atelier Pro Arte in Caputh, ein zweites Atelier in Berlin-Zehlendorf im Künstlerhaus 19 e.V. Wasgenstr./Potsdamer Str. in einem Gebäude des Denkmal geschützten Studentenheimes Schlachtensee.

Mitgliedschaft in Künstlervereinigungen
International Association of Hand Papermakers and Paper Artists (IAPMA),
Berufsverband Bildender Künstler Brandenburg( BBK – Brandenburg ),
Verein Berliner Künstler ( VBK Berlin),
Kunsthaus Potsdam
Sculpture Network, Sektion Buchobjekte/ Buchcollagen

Ausstellungen und Projekte international seit 1995
Yerevan, São Paulo, Paris, Barcelona, Shanghai, Tangshan, Hangzhou, Ubut, Seoul, Yang Pyeong, Ile de la Reunion
Ihre Arbeiten befinden sich in öffentlichen und privaten Sammlungen.

Ausstellungen

2011 – 15. Art Fair Shanghai ,Galerie Art Race
2012 – Biennale Yang Pyeong Nationalmuseum, Süd- Korea
2013 – 17. Art Fair Shanghai, eingeladen vom Komitee für die Section “Art German”
2014 – Biennale Yang Pyeong Nationalmuseum, Süd-Korea
2017 – Amateras Foundation, Sofia Bulgarien, Paper Art Biennale
2018 – OFF Biennale Dakar im Künstlerdorf N`Gaparou, Senegal
2018 – „ esponsive Paper“, Historisches Museum ,Sofia Bulgarien ; Mitgliederausstellung IAPMA in, Kooperationpartner: Amateras Foundation
2019 – „Feast on paper“- Shanghai International Paper Art Biennale, Fengxian Museum,Shanghai bis 10.Nov.2019, anschließend Wanderausstellung
2020 – Biennale Paper Festival, Sofia , 43 Kunstschaffende aus 11 Ländern, Amateras Foundation


Siegfried Gwosdz

Veranstaltung

SA 27. und SO 28.08.2022, jeweils 15:30 bis 18:00
Mitmachaktion Siegfried Gwosdz gibt den Besuchern Einblicke in die Technik des Holzschnitts.
Gäste sind herzlich eingeladen, Motive aus der Region auf einer Handpresse zu drucken und mitzunehmen.

Vita

Siegfried Gwosdz studierte an der Universität Essen / Folkwangschule Kommunikationsdesign mit dem Schwerpunkt Illustration.
Er war drei Jahrzehnte selbständig als Grafik-Designer tätig und übernahm zahlreiche Aufträge als freier Art Direktor für Werbeagenturen. Zudem unterrichtete er am Institut für Bildende Kunst und
Kunsttherapie (IBKK) in Bochum, die Fächer, Zeichnen, Typografie, Gestaltungsgrundlagen und Plakatgestaltung.
Seit 2016 konzentriert er sich auf die klassische Drucktechnik des Holzschnitts in all seinen Ausprägungen. Hier entstehen meist mehrfarbige Motive, die er in kleinen Auflagen von Hand druckt.
Er lässt sich durch die Natur, die Wälder und Seen seiner schönen
Region zu gefühlvollen Bildern inspirieren.

Arbeitsweise

Der Holzschnitt ist die älteste Drucktechnik der Welt, die nichts von ihrem Reiz verloren hat. Mit Messern und Hohleisen werden die Partien des Holzes weggeschnitten, die später nicht drucken sollen. So lassen sich kräftige grafische Wirkungen erzielen. Ich verwende meist mehrere Platten (Druckstöcke), die aufeinander abgestimmt– und im Druck mit verschiedenen Farben eingewalzt werden. Mit einer schweren Druckpresse wird von Hand gedruckt.