OFFENER HOF SUSANNE HOFFMANN

Bodo Henke

Vita

1937 geb. in Trebitsch/Nm.
1945 Umsiedlung nach Brandenburg/Havel 1955 Abitur
1958 Staatsexamen als Lehrer für Deutsch und Kunsterziehung in Erfurt
1958 Staatsexamen als Lehrer für Deutsch und Kunsterziehung in Erfurt
erste Lehrerstellen in Blumenthal/Mark und Plaue/H.
1961 – 1991 Lehrer an der Maurice-Thorez-OS in Brandenburg/Havel
1991 – 2001 Kunstlehrer am von-Saldern-Gymnasium in Brandenburg an der Havel
1990 – 1995 Dozent an der Wredow ́schen Zeichenschule
1992 – 2001 Moderator Kunst und Aufgabenberater
2001 Pensionierung

Seit 1961 Mitglied der Gruppe Brandenburger Kunsterzieher, gemeinsame Fortbildungen, Konverabende und jährliche künstlerische Praktika

Seit 1980 intensive Beschäftigung mit der Plastik. Es entstehen vorwiegend Holzskulpturen

Nach 1990 Kunstreisen nach Deutschland, Spanien, Frankreich, Andorra, England, Norwegen, Italien, Rom, Florenz, Granada, London, Paris, Straßburg, Oslo, Moskau, St. Petersburg, Wien, Mexico

Ausstellungsbeteiligungen

Volkskunstausstellungen in Brandenburg/Havel seit 1962, auch in Potsdam und Berlin,
Lehren und Gestalten seit 1974 in Potsdam,
1989 am Fernsehturm Berlin Arbeiterfestspiele in Suhl 1978 Budjonny-Reiter als Plakat,
Gemeinschaftsausstellungen im Haus der Lehrer Potsdam
1961 bis 1991 Pleinairs in Polen 1979, 1980, 1986, 1990,
Pflastersteine in der Hauptstr. in Brandenburg 1996
Off-Art in Brandenburg a.d.Havel seit 1992,
Bildhauer-Symposium in Karwe / Neuruppin 1995,
Ausstellungen in der Kunstmühle Mötzow 2004, 05, 06,
3.Erotischer Salon in der Galerie Am Neuen Palais in Potsdam 2006
Bilder der 60er Jahre in der Brennabor-Galerie Brandenburg a.d. Havel 2004
Kunst im Industriemuseum Brandenburg 2007
Herbstfest und Weihnachtsmarkt in der Rohrweberei Pritzerbe 2009

Personalausstellungen

Haus der Lehrer Potsdam 1968, 1978, 1991
Fontaneclub Brandenburg/H. 1969/70, 1987,
Pädagogisches Kreiskabinett Brandenburg/H. 1980,
Klubhaus im Klinikum Brandenburg/H. 1984, 1987,
Kunstcafe inKyritz 1993,
Sorat-Hotel in Brandenburg/H. 2000, 2002,
Kulturscheune in Wusterwitz 2003,
Amtsgalerie in Ketzin/Havel 2003/2004,
Rochow-Museum Reckahn 2010
Kunsthalle Brennabor Brandenburg/Havel Juni 2012
7. Kunsttour Caputh 2013


Ana Finta

Vita

1949 in Luna geboren (Rumänien) / Studium an der Kunsthochschule “ I. Andreescu“ in Klausenburg (Rumänien) im Fachbereich Zeichnen und Malerei mit Praktikum in der Freskomalerei / 1973 Diplom / ab 1991 freiberuflich, / seit 1993 Mitglied im BVBK.-Potsdam/ 1998 und 1999 Internationale Sommerakademie Bildende Kunst – Berlin und Joao Pessoa – Brasilien für Experimentelle Malerei mit Marlene Almeida.

Ausstellungen

1991
Galerie Steinstraße – Brandenburg

1992
Off-Art / Philipp Müller –Haus – Brandenburg

1993
Galerie Kunstverein Friedrichstadt „Tangente 1“ mit Ulrich Götte – Berlin

1994
Kunstgleis-Wanderausstellung – Brandenburg, Kaiserslautern,Braunschweig, Münster.
OFF-ART- Bürgmühle – Brandenburg
Kunstauktion – EKG Galerie – Brandenburg

1995
Galerie Mönchtor – Rostock
„Selbst-Bildnisse“ Galerie Ekg – Brandenburg
„Gruppenbild mit Dame“ – Salon Visionell – Brandenburg

1996
Internationale Ausstellung im Kulturzentrum Högyes – Ungarn

1997
OFF-ART – Burgmühle – Brandenburg
Unikopie –Miniatur Bilder – Brandenburg
Künstler des Landes Brandenburg- Galerie – Alt Ruppin
Kunst am Klinikum (7. –Ausstellung) – Brandenburg

1998
„Kunstfelder“ Landesausstellungs-Burgmühle – Brandenbur
Gruppenausstell. Deutscher und Brasilianischer Künstler – Berlin

1999
Internationale Ausstellung im Centro des Artes Visualis / Jeuo Pesua – Brasilien
„Erde und Pigmente“ Personalausstellung BrandenburgerTheater
Mosaik in St. Annen Str. – Brandenburg

2000
Gruppeausstellung mit Jutta Pelz und Heike Burgeman
LAG Stipendium – und Gruppeausstellung „Kaos und Kamille“ – KunstWERK Galerie – Potsdam
„Mysteria Terrestrica“ Wettbewerbssieger KunstKonzept
Stadt Brandenburg – Pauli Kloster Brandenburg

2001
Brielow mit W. Kießler – Grafik und Malerei
„HauptaugenWERK 1 und 2“ Ausstellung – Potsdam und Brandenburg

2002
Stipendium der LAG – Potsdam

2003
Galerie am Dom – Brandenburg
Gruppenausstellung (Grafik) – Nauen

2004
OFF ART – Brandenburg

2005
„Begegnungen“ Galerie am Dom Brandenburg

2006
Gruppenausstellung Galerie Kunstmühle in Mötzow Kunst am Klinikum – Brandenburg

2007
Kunst im Industriedenkmal Gruppenausstellung – Brandenburg

2008
OFF ART – Brandenburg

2009
Produzentengalerie M – Potsdam
Jakobskapelle Brandenburg – Gruppenausstellung
Kunsthalle Brennabor – Personalausstellung – Brandenburg

2010
„Gostaf“ Galerie- Gruppenausstellung – Brandenburg