KERAMIK WERKSTATT MATTHIAS PANSER

Matthias Panser

Vita

– geboren 02.11.1958 in Kleinmachnow
– Ausbildung zum Baufacharbeiter mit Abitur 1975-1978
– Studium des Konstruktiven Ingenieurbaus in Wismar 1981-1985
– seit 1985 autodidaktisches Experimentieren mit keramischen Massen und Glasuren sowie Brennofenbau (Gas- und Holz-befeuert) in Potsdam
– 2010 Einrichtung meiner Keramikwerkstatt in Caputh
– seit April 2016 selbständig als Keramiker tätig
– Kunst- und Entspannungstherapeutin
– Klangschalentherapeutin

Arbeitsweise

Verarbeitung von selbstgemischten Steinzeugtonen auf der Töpferscheibe zu Gebrauchsgegenständen mit Feldspat-, Asche- und Salzglasuren aus eigener Herstellung.

Brennen der Keramik im selbstentworfenen und -gebauten 600-Liter-Holzfeuerofen in Holzvergaser-Technik bei einer Brenndauer von ca. 20 Stunden und Erreichen einer Endtemperatur von bis zu 1350°C.

Durch die lange Zeit, der die Keramik der offenen Flamme, den Asche- und Salzanflügen ausgesetzt ist, entwickeln sich auf den Oberflächen sehr individuelle und unwiederholbare „Feuerspuren“.

Darüber hinaus wird an RAKU-Objekten gearbeitet, die in einem kleinen experimentellen Holzfeuerofen gebrannt werden.


Ilona Kuckert

Arbeitsweise

Alles um uns herum prägt uns und unsere Arbeit. Die Kunst schenkt uns die besondere Fähigkeit, ein Fenster zu unserer Seele zu öffnen, indem wir uns aus dem Tagesgeschehen lösen, einem Traum gleich, um in unsere eigene Gedankenwelt einzutauchen. Das Malen oder meine Arbeit mit Ton ist für mich eine andere Form meinen schöpferischen Gedanken und Empfindungen Ausdruck zu verleihen, so wie das Schreiben in einem Tagebuch. Nur wenn ich ganz ehrlich in mir selbst ruhe, kann ich meine Gefühle und Gedanken über meine Arbeit dem Betrachter über diese besondere Form der Kommunikation übermitteln.

Vita

Seit 1986
Kunstwerkstatt Potsdam-Arbeit in der Keramikwerkstatt

Seit 1992
Gottsdorf-jährliche Weiterbildungen im Bereich Keramik und Malerei – Auseinandersetzung mit unterschiedlichsten Arbeitsmethoden und Brenn-Techniken (Rauchbrand, Raku, Papierofenbau, Freibrand)

1997-99
Kunstakademie Potsdam – Unterricht bei Prof. Dr. Daoud Anad-Malerei u. Grafik

1999
Scuola internazionale di Grafica Venedig – Weiterbildung bei Andreas Kramer in Malerei und Grafik

2000-12
Kunstschule Potsdam bei Peter Bause – Malerei, Grafik, Skulpturen und Objekte

2000
Ronco (Schweiz) Weiterbildung Malerei

2001
Montone (Italien) – Weiterbildung Malerei und Holzschnitt bei Andreas Kramer

2002
Orvieto (Italien) – Weiterbildung Malerei und Holzschnitt bei Andres Kramer

Seit 2013
Unterricht bei Andreas Kramer – Malerei

Ausstellungen

1999 Villa Grenzenlos Potsdam – Keramik und Radierungen
1999 VHS Potsdam – Malerei
2000 Oberfinanzdirektion Cottbus – Aquarelle
2000 Magistrat Potsdam – Malerei
2001 Montone (Italien) Aquarelle und Holzschnitte 2001 VHS Potsdam – Aquarelle 2001 Kunstschule Potsdam – Stop & Go – Malerei
2002 Kunstschule Potsdam –Zerreißprobe – Collagen 2002 Kunstschule Potsdam – In freudiger Erwartung, Malerei
2002 Kunstschule Potsdam – 3. Romantik Ausstellung , Skulpturen
2002 Orvieto (Italien) – Holzschnitte und Malerei
2002 VHS Potsdam – Holzschnitte
2002 Kunstschule – Afrika – Malerei und Grafik
2003 Kunstschule Potsdam – Unter Druck – Grafik
2004 Kunstschule Potsdam – Ich sehe rot – Objekte 2005 Finanzamt Potsdam – Holzschnitte
2005 Kunstschule Potsdam – Statt Schloss – Collagen 2006 Finanzamt Potsdam – Aquarellmalerei
2007 Kunstschule Potsdam – Grün, du Farbe – Malerei
2007 Kunstschule Potsdam – Bibelgeschichten – Malerei 2008 Ministerium für Forschung und Kultur – Bilder zu Olympia – Collagen
2008 Kunstschule Potsdam – Tierpark Babelsberg – Malerei 2009 Kunstschule Potsdam – Volljährig – 18 Jahre KS – Collagen
2011 Oberlinkirche Potsdam – Starke Frauen im Land Bandenburg – Malerei
2012 Kunstwerkstatt Potsdam – Keramik
2012 Offene Gärten Mecklenburg – Keramik
2012 Kunstwerkstatt Potsdam – Keramik
2012 Oberlinkirche Potsdam – Stolpersteine – Das jüdische Leben in Babelsberg – Malerei 2013 Oberlinkirche – Gedenken an Pfarrer E. Beyer – Malerei und Collagen
2015 Gesellschaft für biologische Krebsabwehr – Malerei
2015 Galerie art (t) raum Gottsdorf – Malerei und Keramik
2016 Teltower Kunstsonntag – Keramik
2017 Bildermarkt Brandenburg – Malerei
2017 Tag der offenen Töpferei – Keramik Malerei


Hans-Ulrich Panser

Vita

– geboren am 17.08.1952 in Erfurt
– 1971 Abitur und Abschluß als BMSR-Facharbeiter
– 1971 bis 1975 Studium der Halbleiterphysik an der TH Ilmenau
– autodidaktisches Arbeiten mit Ton seit ca. fünf Jahren

Arbeitsweise

– freies Formen verschiedener Objekte aus Ton
– Schrühbrand im Elektroofen
– Glasur-/Rakubrand im Eigenbau-Holzfeuerofen
– Experimente mit verschiedenen Glasuren